MPRIS-Indicator-Button: Audioplayer im Gnome Panel integrieren

Einige Desktop-Umgebungen integrieren den Audioplayer ihrer Wahl in das Panel. Da ich vor kurzem zu Manjaro mit Gnome 3 gewechselt habe, fehlte mir bislang diese Funktion. Im Standard bietet mir der Audioplayer meiner Wahl, Clementine, diese Möglichkeit leider nicht. Doch dafür gibt es Abhilfe über die Gnome Shell Erweiterung mpris-indicator-button.

MPRIS Indicator Button

Diese Erweiterung sollte mit allen gängigen Audioplayern unter Linux die „MPRIS v2“ oder „D-Bus“ unterstützen funktionieren. Unter anderem Amarok, GMusicBrowser, GNOME Music, Guayadeque, Rhythmbox, Tomahawk, Lollypop, etc.

Installationsanleitung

Methode 1

Über die GNOME Extensions site

Methode 2

Für Ubuntu Systeme

  1. Git Klonen
  2. In das Verzeichnis wechseln
  3. Datei in das Verzeichnis für Gnome Erweiterungen kopieren
git clone https://github.com/JasonLG1979/gnome-shell-extension-mpris-indicator-button.git
cd gnome-shell-extension-mpris-indicator-button
cp -a mprisindicatorbutton@JasonLG1979.github.io ~/.local/share/gnome-shell/extension

Soll die Erweiterung allen Benutzer eures System zur Verfügung stehen, müsst Ihr diese mit Root Berechtigungen in das Verzeichnis „/usr/share/gnome-shell/extensions“ kopieren.

Finale Aktivierung

Zum Schluss müsst Ihr Gnome Neu starten und die Erweiterung aktivieren. Dies erledigt Ihr am schnellsten über die Tastenkombination „ALT+F2“, danach „r“ eintippen und mit Enter bestätigen. Alternativ meldet Ihr euch vom System ab und wieder an.

gnome-shell-extension-prefs_MPRIS-Indicator-Button

Über gnome-shell-extension-prefsbzw. über „Gnome Tweaks“ wird dann die Erweiterung aktiviert.

Danach verbindet sich die Erweiterung mit eurem Audioplayer. Dort wird euch dann angezeigt welcher Titel aktuell gespielten wird. Außerdem habt Ihr ein paar Optionen zur Steuerung.
Pro-Tipp: Mittels Rechtsklick auf das Icon, wird euch der Audioplayer geöffnet :)

Zum Schluss

Mir konnte die kleine Erweiterung mpris-indicator-button bereits weiterhelfen. Wer es ausführlicher und mit mehr Optionen mag, der sollte sich einmal vom gleichen Entwickler gnome-shell-extensions-mediaplayer anschauen. Dies bietet mehr Optionen und Bedienkomfort. Aktivieren könnt Ihr diese Erweiterung genauso wie oben beschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.