Server Dashboard – Linux Dash

Im Internet stolpert man manchmal über Sachen die einem das Leben erleichtern können. So bin ich heute über ein sehr einfach Möglichkeit gestolpert, mir von einem Linux Server (Raspberry PI) die wichtigsten Daten schön grafisch im Browser anzeigen zu lassen. Ohne große Installation oder Konfiguration funktioniert: „Linux Dash“ und das ist es wirklich.

Voraussetzung: Ein Webserver mit php5-json und exec, shell_exec und escapeshellarg
Installation: In euer Webserver Verzeichnis wechseln Bsp. bei Apache 2.4: /var/www/html/  und folgendes ausführen:

git clone https://github.com/afaqurk/linux-dash.git

Fertig. Ganz ohne Konfiguration. Eine Demo gibt es unter: http://linuxdash.afaqtariq.com/

Diese Einfachheit hat allerdings auch Nachteile, so kann bei einem öffentlichen Server jeder der die URL kennt auf die Infos zugreifen. Abhilfe schafft die Zugriffsbeschränkung durch .htaccess:

AuthName "Linux-Dash - Private only !" # Ausgabe bei aufruf
AuthType Basic
AuthUserFile /var/www/html/.htpasswd # Pfad zur .htpasswd Datei
require valid-user

und mit

htpasswd /path/to/your/pathfile.cmd Benutzername

erstellt Ihr die dazugehörige .htpasswd Datei mit Benutzername und Passwort. Falls euer Server htpasswd nicht finden kann, muss noch apache2-utils installiert werden.

Sollte die .htaccess Datei nicht funktionieren, prüft eure apache2.conf ob der Eintrag AllowOverride unter <Directory Pfad-Zu-Eurem-WWW-Ordner> auf AuthConfig oder All gesetzt ist. Apache Neustart nicht vergessen. Dann klappt es auch.

Einen guten Artikel gibt es auch bei Heise Open Source. Ich hoffe das Projekt Linux Dash wird noch weiterentwickelt und bleibt seinem Motto treu: A simple linux dashboard

4 Replies to “Server Dashboard – Linux Dash”

  1. MM

    Ich bin mir nicht ganz sicher, wie grenzt sich das denn z.B. von Munin ab? Ist da dann auch Interaktion möglich, oder werden hier auch „nur“ Metriken gesammelt?

    1. Andre Post author

      Hallo MM,

      Munin ist für ein Netzwerk mit mehreren Servern/Clients gedacht und Linux Dash nur für einen Server/Client.
      Es werden wie du schreibst „nur“ Metriken gesammelt, es kann also nichts gesteuert werden. Siehe es als Performance Monitor.
      Eine Demo mit allen Funktionen kannst du hier vom Entwickler betrachten: http://linuxdash.afaqtariq.com/

  2. maltris

    Sieht ganz schick aus, ist aber noch nicht umfangreich genug als das ich mir jetzt den Aufwand mache, dass auf den Server zu ziehen. Da bevorzuge ich noch das manuelle checken der Werte via Kommandozeile.